Sonntag, 7. April 2013

Peter Bieri alias Pascal Mercier

© Yvonne Böhler
Wer ist Pascal Mercier, der Autor des Welterfolgs "Nachtzug nach Lissabon"?
Das Pseudonym verbirgt den Philosophen Peter Bieri, der nach langen Jahren des Wirkens als Professor an der FU Berlin 2007 zurückgetreten ist, weil ihn die mit der Bologna-Reform verbundenen beruflichen Veränderungen (Hochschuldozierende werden Administratoren von Modulen, müssen Drittmittel aquirieren, können weniger forschen) "wütend gemacht" haben. Das Pseudonym hat er sich zugelegt, weil er sich zum einen in seinem ersten Roman "Perlmanns Schweigen" kritisch mit der Uni-Dozentenschaft ausinander gesetzt hat und sich zudem in den Augen seiner Kollegen lächerlich gemacht hätte; Professoren schreiben keine Romane!
Folgende weiterführenden Links kann ich hier empfehlen:

  • Die Wikipediaseite
  • Die Radiosendung "Musik für einen Gast" vom 22.7.2012
  • Die drei Vorlesungen anlässlich der Heidelberger Poetikdozentur 2008: Erfahrungen zur Sprache bringen / Erzählungen verstehen / Erzählungen schreiben
  • Seine Rede: "Wie wäre es, gebildet zu sein?"